Willkommen beim THCC Rot-Gelb!

Wir freuen uns über Ihr bzw. Dein Interesse am THCC und Tennis, Hockey und Cricket in Hamburgs Westen.

Der THCC bietet Spaß und sportlichen Wettkampf für Spieler aller Leistungsstärken und Altersstufen. Alle Informationen und Neuigkeiten dazu finden sich hier auf dieser Website. Und sollte eine Frage doch unbeantwortet bleiben: Nur zu, wir antworten so schnell es uns möglich ist.

Und nun viel Spaß!

Ihr / Dein Team vom THCC Rot-Gelb Hamburg

Erstellt am Mittwoch 2. Juli 2008
Unter: Allgemeines | 3 Kommentare »

We are champions!

THCC Rot-Gelb ist Norddeutscher Meister und Deutscher Vizemeister 2013!

Unser Cricket-Team konnte den größten Erfolg seiner und unserer Geschichte feiern. Denn nachdem man souverän die Norddeutsche Meisterschaft errungen hatte – zum 2. Mal nach 2010 -, erreichten unsere Cracks sogar das Finale um die Deutsche Meisterschaft. Dort musste man sich zwar dem Südmeister Walldorf geschlagen geben, aber die hatten auch einen Sahnetag erwischt. Großen Glückwunsch und Respekt unserem Cricketteam!

So sehen Deutsche Vizemeister aus - kurz nach dem Finale gestern mit extra gedruckten T-Shirts vom Sponsor - Danke! Glückwunsch an das Team, Ihr habt eine tolle Saison gehabt und bis zum Schluss gekämpft. Weiter so!

Erstellt am Sonntag 8. September 2013
Unter: Allgemeines | Keine Kommentare »

Hoher Besuch beim THCC

Senator Neumann auf der Sportanlage am Hemmingstedter Weg

Michael Neumann (3. v. l.) und Andreas Bernau (5. v. l.) mit unserem Vorstand

Michael Neumann, Senator für Inneres und Sport, wollte sich vor Ort ein eigenes Bild machen. Das geschah auf Einladung des Vorstands am 30. Mai 2013. Begleitet wurde er von Andreas Bernau, Vorsitzender im Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport der Bezirksversammlung Altona.

Die Sportanlage am Hemmingstedter Weg war im letzten halben Jahr Thema öffentlicher Diskussion. Anwohner hatten sich gegen Wohnungsbau dort stark gemacht, die auf den Plätzen dort Sport treibenden Vereine dafür, denn es bestand die Aussicht, dass daraus gewonnene Finanzmittel für die Modernisierung und Neustrukturierung der jetzt beinahe 40 Jahre alten Anlage eingesetzt würden. Daraus wurde nichts.

Nach vielen politischen Debatten fasste die Bezirksversammlung Altona Ende Februar den Beschluss, den geltenden Bebauungsplan, der keinen Wohnungsbau vorsieht, nicht zu verändern, zugleich jedoch prüfen zu lassen, ob und ggf. wie die Sportanlagen am Hemmingstedter Weg auf einen Stand gebracht werden können, der den heutigen Anforderungen an die dort betriebenen Sportarten entspricht.

Senator Neumann, selbst Sportler, bekundete große Sympathie für die Vereine und volles Verständnis für den von ihnen vorgetragenen Bedarf. “Es gibt schließlich für die Bürger, insbesondere für jugendliche Menschen, in der Freizeit nichts Besseres als Sport”, so Neumann. Er wies auf das vor dem Hintergrund beschränkter Finanzmittel vor kurzem eingerichtete Verfahren hin. Nach dem wird für die Sportflächen, die unter bezirklicher Verwaltung stehen, über den gesamten aus allen Bezirken gemeldeten Bedarf zur Sanierung und Modernisierung von Sportplätzen bezirksübergreifend entschieden. Basis sind ein baulicher Zustandsbericht und die Prioritätenangaben der Bezirke. Die Zuständigkeit liegt bei dem Fachamt für Bezirklichen Sportstättenbau, das im Bezirk Hamburg-Mitte angesiedelt ist. Über einen Beirat sind die Bezirke und der Hamburger Sportbund bei der Entscheidungs-findung vertreten.

Bei den Sportflächen, die Vereinen unter einem Sportrahmenvertrag zur Verfügung stehen wie beim THCC Rot-Gelb (sogenannte “vereinseigene Anlagen”), ist der Hamburger Sportbund für Unterstützungsmaßnahmen zuständig.

Daneben bliebe natürlich die Möglichkeit, dass Vereine durch eigene Initiative, z.B. über Kooperationen, eine neue Konstellation schaffen, die zu Maßnahmen auf den Sportanlagen am Hemmingstedter Weg führen kann. In einem solchen Fall, so Neumann, würden die zuständigen Ämter hilfreich zur Verfügung stehen.

Für den THCC Rot-Gelb geht es um einen zweiten, möglichst größeren Cricketplatz und um eine Tennishalle (Tragluft). Andere Vereine streben in erster Linie Kunstrasenplätze für Hockey an.

Erstellt am Donnerstag 30. Mai 2013
Unter: Allgemeines, Cricket, Hockey, Tennis, Verein | Keine Kommentare »